Disziplin - die Brücke zwischen Träumen und Realiät

Disziplin - die Brücke zwischen Träume und Realität

„Wenn Sie sich etwas vorstellen können, können Sie es auch schaffen.“ So sagte schon Walt Disney.

Der Haken: Dazu bedarf es einer gewissen Disziplin.

In meinem letzten Beitrag „Wollen Sie Gold gewinnen?“ ging es darum, betriebswirtschaftliche Ziele für 2016 zu setzen. Diesmal geht es darum, wie Sie Ihre Ziele erreichen. 

 

Nehmen wir als Beispiel Usain Bold, mehrfacher Olympiasieger im Hundert- und Zweihundert-Meter Sprint: Um Gold zu gewinnen, absolviert er täglich ein straffes Trainingsprogramm,  ernährt sich gesund, sorgt für ausreichende Regeneration und kontrolliert regelmäßig den Fortschritt. Mit großer Disziplin verzichtet er auf Vieles, was Ihnen und mir Spaß macht im Leben. Lieber setzt er noch eine Trainingseinheit drauf.

 

Es ist eine Entscheidung: Wer das eine will, muss das andere mögen.

Disziplin beim Jonglieren mit Kennzahlen

Was wollen Sie? Und was sind Sie bereit täglich dafür zu tun und zu lassen? Notieren Sie alle Maßnahmen, die zu Ihrem Ziel führen, in einer Liste und schreiben Sie dazu, bis wann sie jeden Punkt erledigen. Wenn Sie ihre Mitarbeiter einbeziehen und sich regelmäßig austauschen, wird es leichter. Sie unterstützen sich gegenseitig. Disziplin ist ansteckend.


Download
Beispiele für zielführende Massnahmen
Kraftvolle Ziele und Massnahmen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 133.4 KB

Sie haben sich vorgenommen, den Umsatz um 3 % zu steigern. Zwei Unterziele sind es, die Anzahl Gäste und den Durchschnittsbon zu erhöhen. Die entsprechenden Maßnahmen haben Sie in die Wege geleitet. So können Sie den Fortschritt in einer Liste verfolgen:

 

Tag

Datum

2015

2016

DIFF.
%

 

Anzahl Gäste

€ / Bon

Frei

1. Jan

 

 

 

 

 

 

Sa

2. Jan

 

 

 

 

 

 

So

 

 

 

 

 

 

Total

 

 

 

 

 

 

 


Fast alle Kassensysteme liefern diese Zahlen. Sicher lässt sich die Liste in Ihrem Kassensystem sogar automatisieren. Aber wenn Sie die Zahlen manuell in einer Liste übertragen, werden Sie vertrauter mit den Zahlen.

Energie folgt der Aufmerksamkeit

Energie folgt der Aufmerksamkeit

Das ist ein Gesetz der Quantenphysik.

 

Wenn Sie denken „mir geht es heute nicht gut“, dann strahlen Sie das aus. Andere Menschen bemitleiden Sie und Ihnen geht es noch schlechter.

 

Umgekehrt funktioniert das genauso. Wenn Sie sich vornehmen, Ihren Umsatz zu erhöhen, dann strahlen Sie das aus. Sie werden alles dafür tun und die Menschen in Ihrer Umgebung anstecken, mitzumachen. Gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern erarbeiten Sie zum Beispiel Formulierungen, die den Verkauf ankurbeln oder kreieren eine attraktive Tafel, die Sie vor der Tür stellen.  

Motivieren mit Kennzahlen

Jeden Tag die Zahlen in der Liste eintragen dauert nicht einmal eine Minute. Sie müssen nur die Disziplin dazu aufbringen. Ich verspreche Ihnen, wenn Sie einmal damit anfangen, wollen Sie es genau wissen, jeden Tag. Das ist die Macht der Disziplin!

 

Übrigens: Diese Aufgabe hatte ich in unserem Coffee Shop delegiert an Sabrina, ein ehrgeiziges Nachwuchstalent. Wir erfassten die Daten ein paar Mal gemeinsam und ich  erklärte ihr genau, warum diese Zahlen so wichtig sind. Und wissen Sie was dann passierte: 

  • sie verbesserte die Liste so, dass wir immer einen Trend erkennen konnten.
  • sie begeisterte alle Kollegen für diese Zahlen, jeder bekam das Gefühl dafür, wie er diese Kennzahlen beeinflussen kann.
  • Es entstand ein Spiel: „wer hat den besten Durchschnittsbon?“ Das monatliche Ranking hängte sie in der Umkleide auf. Und keiner wollte den letzten Rang belegen…
  • Sabrina wuchs in den Himmel.
  • sie berichtete mir unaufgefordert und stolz über die Fortschritte - und auch, wenn es mal nicht so lief. 

Ich selbst schaute mir nur die Zeile „Total“ regelmäßig an.

Motivieren mit Kennzahlen ist eine sehr gute Möglichkeit, die Denkweise in Ihrem Betrieb

zu verändern.

 

Ich wünsche Ihnen fantastische Kennzahlen und glückliche Mitarbeiter!

 

Herzlich

Edith Roebers

www.service-experts.info